23.4 C
Berlin
Montag, Juli 15, 2024

Todd Graves Reinvermögen: Wie wohlhabend ist Todd Graves im Jahr 2024!

Der amerikanische Geschäftsmann und Gründer von Raising Cane’s Chicken Fingers, einer Fast-Food-Kette, die frittierte Chicken Fingers serviert, Todd Graves wurde 1972 geboren. 1996 eröffneten Graves und Craig Silvey das erste Restaurant in Baton Rouge.

Frühen Lebensjahren

Todd Graves wurde am 20. Februar 1972 in den Vereinigten Staaten geboren und ist heute ein bekannter Unternehmer. Graves wurde in New Orleans geboren und wuchs in Baton Rouge auf. Graves hat eine einzigartige Perspektive auf die Stadt und ihre Menschen.

An der Louisiana State University studierte er Telekommunikation und Wirtschaft und machte 1994 seinen Abschluss. Laut Astrologen ist Todd Graves das Sternzeichen Fische.

Weiterlesen: Sylvester Stallones Reinvermögen: Ein genauerer Blick auf seinen Luxus-Lifestyle im Jahr 2024!

Graves wurde auch der Ernst & Young Entrepreneur of the Year Award 2008 überreicht. 2012 wurde er von der Louisiana Restaurant Association zum Gastronom des Jahres und 2013 zum Louisianer des Jahres ernannt.

Todd Graves Reinvermögen

Dies ist die von Todd Graves gegründete Fast-Food-Kette Raising Canes Chicken Fingers, die gebratene Chicken Fingers als Hauptgericht serviert.

Als Graves und Craig Silvey 1996 das Restaurant Baton Rouge eröffneten, war es das erste seiner Art in der Stadt. In Baton Rouge, Louisiana, besuchte Graves die Episcopal High School.

Seit 2012 spendet Raising Cane’s und seine Franchisenehmer jährlich mehr als 1 Million US-Dollar an Hochschulen und gemeinnützige Organisationen.

Wie hoch ist das Vermögen von Todd Graves?

Der Geschäftsplan von Graves sollte scheitern, bevor er seine erste erfolgreiche Fast-Food-Kette im ganzen Land eröffnete. Einer von Graves‘ Professoren kritisierte seine Idee für ein Chicken-Finger-Restaurant, und auch mehrere Banker lehnten seinen Businessplan ab, weil sie ihn nicht durchsetzen konnten.

Nachdem er sich damit abgefunden hatte, dass er sein Fast-Food-Restaurant ohne die Hilfe von Banken oder Investoren von Grund auf neu aufbauen musste, arbeitete Graves in verschiedenen Hilfsjobs, darunter als Kesselbauer in einer Ölraffinerie.

In Alaska stieg er auch in das Lachsfischereigeschäft ein. Als Graves in seine Heimat Louisiana zurückkehrte, begann er mit der Arbeit an der Struktur, die eines Tages die ursprünglichen Raising Cane’s beherbergen würde.

Das erste Graves Restaurant wurde 1996 eröffnet und die Kette hat jetzt 550 Standorte in 29 Bundesstaaten und im Nahen Osten. Neben der Anerkennung als eines der „am schnellsten wachsenden Fast-Food-Unternehmen“ behauptet Raising Cane laut seiner Website, dass sein Jahresumsatz 2 Milliarden US-Dollar übersteigt.

Der Name Raising Cane’s ist eine Anspielung auf Graves‘ geliebten gelben Labrador Raising Cane I (1992–1998), der ihn inspirierte. Graves‘ Vermögen soll dank des Erfolgs seiner Restaurantkette 150 Millionen Dollar erreicht haben.

Privatleben

Gwen ist Todds Frau und die beiden sind unzertrennlich. In Baton Rouge lebt das Paar und sie haben einen Jungen und ein Mädchen als Familie. T-Ball und Fußball sind zwei der Lieblingsbeschäftigungen der Familie.

Todd Graves Reinvermögen

Wenn Todd bei seiner Familie ist, mag er es sehr. Die Frau des Paares, Gwen, engagiert sich ebenfalls ehrenamtlich für wohltätige Zwecke.

Cane’s Chicken Fingers anheben

Der Businessplan-Kurs an der LSU, den Craig Silvey unterrichtete, half Graves und seinem langjährigen Freund, ihren Businessplan zu testen. Trotz der 2 in der Klasse bemerkte der Professor, dass ein Unternehmen, das nur aus Chicken Fingers besteht, niemals erfolgreich sein würde.

Trotz aller Bemühungen gelang es den beiden nicht, einen Bankkredit für ihr Restaurantkonzept zu erhalten. Da das erste Restaurant des Unternehmens finanziert werden musste, arbeitete Graves zunächst in einer Ölraffinerie in Kalifornien, bevor er sich Silvey beim Lachsfischen in Alaska anschloss.

1996 eröffnete Graves das Raising Cane’s an der Highland Road, direkt vor den Nordtoren der LSU. Mehr als 600 Restaurants würden in den Vereinigten Staaten und im Nahen Osten unter der Führung von Graves in den nächsten 25 Jahren eröffnen, zusammen mit einem Jahresumsatz von 1,9 Milliarden US-Dollar.

Weiterlesen: Brad Pitts Vermögen: Wie reich ist diese Person im Jahr 2024!

Als Graves das erste Restaurant eröffnete, nannte er es Raising Cane I nach dem Hund, den er damals hatte. Sie haben ihren Sitz in Baton Rouge, Louisiana.

Emilia Finn
Emilia Finnhttps://dutchbullion.de
Ich bin Emilia Finn, eine engagierte Expertin für Filme, Prominente, Serien, Biografien und Lifestyle. Mit einer angeborenen Leidenschaft für das Erzählen von Geschichten analysiere ich die Feinheiten der Filmindustrie und biete Einblicke in die neuesten Veröffentlichungen und Kinotrends. Mein Fachwissen erstreckt sich auch auf die Erstellung fesselnder Biografien, in denen ich das faszinierende Leben berühmter Persönlichkeiten enträtsele. Jenseits von Glanz und Glamour befasse ich mich mit Lifestyle-Themen und fange die Essenz des modernen Lebens ein. Als engagierte Geschichtenerzählerin ist es mein Ziel, den Lesern ein tiefes Verständnis für ihre Lieblingsstars zu vermitteln und ihnen eine einzigartige Mischung aus Unterhaltung und Lifestyle zu bieten.

Verwandte Beiträge

- Advertisement -