24 C
Berlin
Donnerstag, Juli 25, 2024

Massiver Bitcoin-Ausbruch steht bevor: Hier ist der Grund, bullisch zu bleiben

Kryptomarkt speziell Bitcoin ist nicht so sehr vorhersehbar. Es ist Montag, und viele von Ihnen fragen sich, ob wir in dieser Woche eine positive Bewegung bei Bitcoin sehen werden. In Anbetracht der jüngsten Trends und großen Entwicklungen stehen wir kurz davor, einen massiven Bitcoin-Ausbruch zu erleben.

Lassen Sie uns aufschlüsseln, warum das so ist, worauf Sie diese Woche achten müssen und welche breiteren Markttrends eine wichtige Rolle spielen könnten.

Marktübersicht

Die Performance von Bitcoin ist bemerkenswert. Wir haben vor kurzem den zweithöchsten Wochenschlusskurs aller Zeiten für Bitcoin erlebt, und die Faktoren, die die aktuelle Dynamik antreiben, lassen nicht nach.

Die Käufe von börsengehandelten Fonds nehmen zu, und der Angebotsschock ist real. Zu Beginn dieser Woche bewegt sich der Bitcoin um die 69.000 $, etwas schwächer als die Höchststände der letzten Woche. Aber denken Sie daran, dass diese leichte Abschwächung im Großen und Ganzen nicht auf einen Abschwung hindeutet.

Wenn Sie genau hinsehen, werden Sie feststellen, dass es sich nur um einen kleinen Ausrutscher in einer ansonsten aufwärts gerichteten Entwicklung handelt.

Weiterlesen: Bitcoin’s neuer Rekord im Jahr 2024: Wird die diesjährige Krypto-Rallye anders verlaufen als 2021?

Was steht diese Woche an?

Diese Woche ist vollgepackt mit wichtigen Ereignissen, die nicht nur Bitcoin, sondern den gesamten Kryptomarkt stärken könnten. Der US-Markt eröffnete leicht im Minus, was die Beunruhigung der Anleger über die bevorstehenden Aktivitäten der Federal Reserve widerspiegelt.

Die Sitzung des FOMC (Federal Open Market Committee), von der viele dachten, sie fände nächste Woche statt, findet tatsächlich diese Woche statt. Die große Frage ist: Wird der Fed-Vorsitzende Jerome Powell den Leitzins zum ersten Mal seit 2020 senken?

Wenn ja, könnte dies eine massive Rallye auslösen.Andere Zentralbanken, wie die Europäische Zentralbank und die Bank of Canada, haben ihre Zinsen bereits gesenkt. Es ist also zu erwarten, dass die USA noch in diesem Monat oder in naher Zukunft nachziehen werden.

Wirtschaftsindikatoren im Auge behalten Die Wirtschaftsdaten spielen eine entscheidende Rolle für die Stimmung an den Märkten. Diese Woche werden einige wichtige Berichte erwartet, darunter die PPI-Inflationsdaten und die Anträge auf Arbeitslosenunterstützung.

Der wichtigste Tag ist jedoch der Mittwoch, an dem die Entscheidung der Fed über die Zinssätze und die VPI-Inflationsdaten erwartet werden. Sollte sich die Fed für eine Zinssenkung entscheiden, ist mit einer massiven Markterholung zu rechnen.

Sollte dies nicht der Fall sein, sind die langfristigen Aussichten für Bitcoin zwar kurzfristig enttäuschend, aber nach wie vor robust.

Liquidationen und ETF-Zuflüsse

Ein Grund für den jüngsten Rückgang von Bitcoin war eine groß angelegte Liquidation von Long-Positionen in Höhe von rund 400 Millionen Dollar. Whales oder Market Maker könnten dies ausgelöst haben, um schwächere Hände auszuschütteln. Derzeit häufen sich die Short-Positionen, die sich auf satte 12 Milliarden Dollar belaufen.

Ein Short Squeeze könnte die Bitcoin-Preise deutlich nach oben treiben. ETFs spielen weiterhin eine zentrale Rolle. Allein in der letzten Woche entsprachen die Bitcoin-Zuflüsse in ETFs fast den gesamten Zuflüssen im Mai. Dies zeigt einen starken institutionellen Appetit auf Bitcoin.

Da ETFs weltweit immer beliebter werden, ist dies ein Anzeichen für einen zunehmenden Angebotsschock.

Weiterlesen: Bitcoin kaufen mit PayPal in Deutschland: Der ultimative Leitfaden

Die Fundamentaldaten bleiben stark

Trotz kurzfristiger Schwankungen bleiben die Fundamentaldaten von Bitcoin grundsolide. Der Bitcoin-Bestand an den Börsen nimmt ab, die Miner-Reserven sind rückläufig, und die Zahl der Wallet-Adressen steigt. Diese Indikatoren spiegeln eine Verknappung des Angebots wider, was die Wahrscheinlichkeit eines Preisausbruchs nur noch erhöht.

Preisprognosen und Zukunftsaussichten

Die letzte Woche markierte den zweithöchsten Wochenschlusskurs, den Bitcoin je erreicht hat. Historische Trends zeigen, dass Phasen der Akkumulation und Seitwärtsbewegung oft massiven Ausbrüchen vorausgehen. Analysten prognostizieren potenzielle Ziele von $85.000 bis $95.000, sobald Bitcoin über $73.000 ausbricht. Da es oberhalb dieses Niveaus keinen Widerstand gibt, ist Bitcoin für erhebliche Gewinne bereit.

Langfristige Prognosen deuten sogar auf sechsstellige Werte bis Ende 2025 hin.

Ethereum und andere Altcoins

Ethereum verzeichnete ebenfalls beträchtliche Zuflüsse: Allein in der vergangenen Woche legten Institutionen ETH im Wert von 69 Millionen Dollar an. Es wird erwartet, dass sich dieser Trend fortsetzt, da Ethereum-ETFs am Horizont auftauchen. Sobald diese ETFs genehmigt sind, könnten sie einen erheblichen Anstieg des Ethereum-Wertes bewirken.

Andere Altcoins wie Solana könnten ebenfalls die Aufmerksamkeit von Institutionen auf sich ziehen. Gerüchten zufolge bereiten sich BlackRock und andere große Akteure darauf vor, Solana-ETFs zu beantragen.

Solche Entwicklungen würden den Kryptomarkt weiter diversifizieren und stärken.

Weiterlesen: Politische Meme-Münzen steigen nach Trumps Rede auf der Libertarian Convention stark an

FAQ Abschnitt

Warum ist Bitcoin in letzter Zeit trotz starker Fundamentaldaten gesunken?

Groß angelegte Long-Liquidationen, die von Walen orchestriert wurden, verursachten einen vorübergehenden Einbruch.Die zugrundeliegenden Fundamentaldaten bleiben jedoch stark.

Welche Auswirkungen wird eine Zinssenkung der Fed auf Bitcoin haben?

Eine Zinssenkung kann zu einer massiven Markterholung führen, von der Bitcoin und andere Risikoanlagen profitieren, da die Liquidität steigt.

Wie bedeutend sind ETF-Zuflüsse für Bitcoin?

ETFs tragen zu einem Angebotsschock bei, da sie große Mengen an Bitcoin kaufen und halten, was das verfügbare Angebot reduziert und die Preise potenziell in die Höhe treibt.

Werden wir bald einen Ethereum-ETF sehen, und welche Auswirkungen wird er haben?

Ein Ethereum-ETF wird mit Spannung erwartet und könnte zu erheblichen Zuflüssen führen, die den Preis und die Attraktivität von Ethereum weiter steigern.

Was könnte die nächste Altcoin-Saison auslösen?

Eine echte Altcoin-Saison tritt in der Regel gegen Ende des Bullenzyklus von Bitcoin auf.Wenn Bitcoin seinen Höchststand erreicht, schichten Marktteilnehmer ihre Gewinne oft in Altcoins um.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Bitcoin kurz vor einem massiven Ausbruch steht.Die Fundamentaldaten sind stärker als je zuvor, das institutionelle Interesse steigt sprunghaft an, und das makroökonomische Umfeld ist wachstumsfördernd.Während kurzfristige Schwankungen unvermeidlich sind, bleiben die langfristigen Aussichten für Bitcoin unglaublich bullisch.Bleiben Sie also stark, bleiben Sie geduldig und behalten Sie den langfristigen Preis im Auge.

Ehsaan Batt
Ehsaan Batthttps://enexseo.com
Ich bin Ehsaan Batt, ein erfahrener Autor und Schriftsteller mit Schwerpunkt auf Wirtschaft, Technologie und Finanzen. Meine Leidenschaft ist es, komplexe Themen zu enträtseln und fesselnde Geschichten zu verfassen, die die Leser befähigen und aufklären. Mein Ziel ist es, die Kluft zwischen Experten und Enthusiasten zu überbrücken und komplizierte Themen für alle zugänglich zu machen. Mit meiner Arbeit möchte ich neugierige Menschen inspirieren und einen bleibenden Eindruck bei ihnen hinterlassen.

Verwandte Beiträge

- Advertisement -