22.9 C
Berlin
Samstag, Juni 22, 2024

Lin-Manuel Mirandas Abwesenheit bei den Oscars aufgrund der COVID-Diagnose seiner Frau

Der Glanz und Glamour der Oscar-Verleihung wurde in diesem Jahr getrübt, als Lin-Manuel Miranda, der berühmte Songschreiber von „We Don’t Talk About Bruno“ und Schöpfer des Erfolgsmusicals „Hamilton“, seine Entscheidung bekannt gab, die prestigeträchtige Zeremonie auszulassen.

Der Grund für seine Abwesenheit war ein herzlicher: Seine Frau Vanessa Nadal war positiv auf COVID-19 getestet worden. In einer rührenden Twitter-Mitteilung teilte Miranda seine Gründe mit, warum er zu Hause bleibt und seine Kollegen aus der Ferne anfeuert.

Lin-Manuel Mirandas Oscar-Entscheidung:

Lin-Manuel Miranda, eine gefeierte Persönlichkeit der Unterhaltungsindustrie, wollte an der Oscar-Verleihung teilnehmen, bei der er für „Dos Oruguitas“ aus dem Animationsfilm „Encanto“ als bester Originalsong nominiert war. Seine Pläne nahmen jedoch eine unerwartete Wendung, als seine Frau, Vanessa Nadal, positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

In einem Tweet, der von Besorgnis und Entschlossenheit zeugte, teilte Miranda die Nachricht mit. Er versicherte seinen Anhängern, dass es Vanessa gut gehe und dass sowohl er als auch ihre Kinder negativ getestet worden seien. Trotz der negativen Testergebnisse beschloss er aus Vorsicht, nicht an der Oscar-Verleihung teilzunehmen. Stattdessen drückte er seine Unterstützung für seine Kollegen und anderen Nominierten bequem von zu Hause aus aus.

Ein echter Familienmensch:

Mirandas Entscheidung, unter diesen Umständen nicht an der Oscarverleihung teilzunehmen, unterstreicht seine Werte als Familienmensch. Die Pandemie hat uns alle daran erinnert, wie wichtig es ist, die Gesundheit und Sicherheit der Angehörigen in den Vordergrund zu stellen.

Mirandas Entscheidung, seiner Frau während ihrer Krankheit beizustehen, zeigt, dass ihm das Wohl seiner Familie wichtiger ist als seine beruflichen Erfolge. Dies spricht Bände über seinen Charakter und die Prinzipien, die er hochhält.

Lessen Sie:  Broadway Star Chris Peluso, bekannt durch ‘Mamma Mia!’ und ‘Wicked’, verstirbt mit 40

Auswirkungen auf die EGOT-Reise:

Mirandas Abwesenheit bei der Oscar-Verleihung war angesichts seiner bemerkenswerten beruflichen Erfolge von besonderer Bedeutung. Nachdem er bereits zwei Emmys, drei Grammys und drei Tony Awards gewonnen hat, hätte ihn ein Sieg bei den Oscars in den elitären EGOT-Club katapultiert.

Ein EGOT-Gewinner hat alle vier großen amerikanischen Unterhaltungspreise erhalten: einen Emmy, einen Grammy, einen Oscar und einen Tony. Mirandas Konzentration auf die Gesundheit seiner Familie zeigte jedoch, dass es Momente im Leben gibt, in denen persönliche Prioritäten wichtiger sind als das Streben nach den begehrtesten Auszeichnungen.

Das PEGOT-Anstreben:

Über den EGOT hinaus hat Miranda auch den PEGOT angestrebt – eine Auszeichnung, die Personen vorbehalten ist, die neben dem traditionellen EGOT auch einen Pulitzer- oder Peabody-Preis gewonnen haben. Obwohl nur wenige diese Auszeichnung erhalten haben, darunter Koryphäen wie Mike Nichols, Rita Moreno und Barbra Streisand, haben Mirandas bisherige Leistungen ihn zu einem starken Anwärter auf diesen prestigeträchtigen Titel gemacht. Sein Pulitzer-Preis für „Hamilton“ hat ihn bereits auf den Weg zum PEGOT-Ziel gebracht.

Schlussfolgerung:

Die Entscheidung von Lin-Manuel Miranda, die Oscar-Verleihung aufgrund der COVID-Diagnose seiner Frau auszulassen, erinnert daran, dass Familie und Wohlbefinden auch angesichts glanzvoller Veranstaltungen und beruflicher Auszeichnungen Vorrang haben. Sein Engagement für die Gesundheit seiner Frau verdeutlicht seine Werte als familienorientierter Mensch und bringt ihm nicht nur Bewunderung für sein Talent, sondern auch für seine Integrität ein.

Auf seinem weiteren Weg zum EGOT- und möglicherweise PEGOT-Status erinnert uns sein Handeln daran, dass Erfolg mit Mitgefühl und dem Wohlergehen unserer Lieben in Einklang gebracht werden sollte.

Lucy Milton
Lucy Miltonhttps://dutchbullion.de/
Ich bin Lucy Milton, ein Technik-, Spiele- und Auto-Enthusiast, der seine Expertise zu Dutchbullion.de beisteuert. Mit einem Hintergrund in KI navigiere ich durch die sich ständig weiterentwickelnde Tech-Landschaft. Bei Dutchbullion.de entschlüssle ich komplexe Themen, von KI-Fragen bis hin zu den neuesten Entwicklungen im Gaming-Bereich. Mein Wissen erstreckt sich auch auf transformative Automobiltechnologien wie Elektrofahrzeuge und autonomes Fahren. Als Vordenker setze ich mich dafür ein, diese Themen zugänglich zu machen und den Lesern eine verlässliche Quelle zu bieten, um an vorderster Front der Technologie informiert zu bleiben.

Verwandte Beiträge

- Advertisement -