3.7 C
Munich

„Leonor Will Never Die“ Trailer: Surreal TIFF und Sundance Hit tauchen ein in die Welt der philippinischen Actionfilme der 80er Jahre

Martika Ramirez Escobars Film folgt einer pensionierten Filmemacherin, die ins Koma fällt und aufwacht, um sich selbst als Figur in ihrem eigenen unvollendeten Drehbuch wiederzufinden.

Filme über Filmemacher, reale und fiktive, liegen derzeit voll im Trend. Von Alejandro González Iñárritus „Bardo“ bis zu Steven Spielbergs „The Fabelmans“ – in der Herbstsaison bringen einige der größten Regisseure Hollywoods Filme über die Reisen, die ihr Beruf sie genommen hat, heraus. Die Filme umfassen ein breites Spektrum an Genres, von krassem Realismus bis hin zu sehr unheimlich, aber nur wenige sind so einzigartig wie „Leonor Will Never Die“.

Martika Ramirez Escobars Spielfilmdebüt, das auf dem Sundance Film Festival 2022 mit dem World Cinema Dramatic Special Jury Award: Innovative Spirit ausgezeichnet wurde, bevor es auf dem Toronto International Film Festival und dem Fantastic Fest gezeigt wurde, verwischt die Grenzen zwischen Fiktion und Realität und würdigt gleichzeitig die reiche Geschichte der Philippinen Action-Kino. Der Film erzählt die Geschichte einer Filmemacherin im Ruhestand, die schließlich zur Figur ihres eigenen unvollendeten Drehbuchs wird, nachdem ein Sturz aus dem Fernseher sie am Kopf getroffen und sie ins Koma geschickt hat.

Laut der offiziellen Zusammenfassung war Leonor Reyes einst eine revolutionäre Figur in der philippinischen Filmindustrie während ihrer glorreichen Tage des bunt gemischten Actionkinos, aber jetzt kämpft sie mit dem Alter, bearbeitet Rechnungen und dem frühen Tod ihres Sohnes. Während sie eine unvollendete Handlung über einen furchtlosen Protagonisten, der versucht, den Mord an seinem Bruder zu rächen, noch einmal durchgeht, wird Leonor von einem herabfallenden Fernseher am Kopf getroffen und fällt ins Koma. Als sie bewusstlos im Krankenhaus liegt, verschwimmen Fantasie und Realität, als Leonor in ihrem Drehbuch wach wird und zur Heldin ihrer eigenen Geschichte wird. Als innovative Mischung aus fleischigen Action-Hommagen, verspielter Komödie und berührendem Familiendrama ist „Leonor Will Never Die“ eine wunderbar fantasievolle Hommage an die Kunst des Kinos.

„Leonor Will Never Die“ wurde von Martika Ramirez Escobar geschrieben und inszeniert. Die Filmstars sind Sheila Francisco, Bong Cabrera, Rocky Salumbides, Anthony Falcon, Rea Molina, Allan Bautista, Tami Monsod, Dido de la Paz, Ryan Eigenmann, Don Melvin Boongaling, Raion Sandoval und Opaline Santos.

Music Box Films wird „Leonor Will Never Die“ am 25. November im Metrograph in New York und am 2. Dezember im Laemmle Royal/Glendale in Los Angeles veröffentlichen. Sehen Sie sich den Trailer unten an.

Registrieren: Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Film- und Fernsehnachrichten! Melden Sie sich hier für unseren E-Mail-Newsletter an.

Previously published on biographymask.com

Latest article

%d bloggers like this: