22.3 C
Berlin
Mittwoch, Juli 24, 2024

Erwachen eines ruhenden Bitcoin-Wallets: $536,5 Millionen nach 5 Jahren Inaktivität transferiert

Ein lang inaktives Bitcoin-Wallet wurde kürzlich nach über fünfeinhalb Jahren wieder aktiv und transferierte über 8.000 BTC, was einem Wert von $536,5 Millionen entspricht.

Dieser Transfer spiegelt eine Wertsteigerung von +1.700% gegenüber dem durchschnittlichen Erwerbspreis von $3.750 im Jahr 2018 wider. Solche Renaissance von lang inaktiven Bitcoin-Wallets ist oft das Ergebnis von Investoren und alten Minern, die ihre Bestände verkaufen, um Gewinne zu erzielen.

Details der Transaktion

Nach mehr als fünf Jahren der Inaktivität wurden am 11. Juni um 13:26 UTC insgesamt 8.000 BTC aus dem Coinbase Cold Storage unter Blocknummer 847.490 an die Bitcoin-Wallet-Adresse „1ABww1“ transferiert. Diese Wallet transferierte später das empfangene BTC-Vermögen an eine Binance-Einzahlungsadresse zu einer Gebühr von $108. Bemerkenswert an diesen Transaktionen im Wert von über $1 Milliarde ist, dass keine Testtransaktionen durchgeführt wurden.

Laut Arkham Intelligence, einer Firma für Blockchain-Analysen, erhielt das inaktive Coinbase Cold Storage zwischen dem 5. Oktober 2018 und dem 5. Dezember 2018 in kleinen Teilen von 200 BTC die gesamten Mittel.

Weiterlesen: Bitcoin und die Bedeutung der kommenden FOMC- und CPI-Ankündigungen

Wer hat profitiert?

Mit dem aktuellen Bitcoin-Preis von über $67,409 stellte der Transfer einen enormen Anstieg von +1.700% im Vergleich zum durchschnittlichen Erwerbspreis von $3.750 im Jahr 2018 dar. Ob der Wallet-Inhaber das Vermögen nach dem Transfer an Binance verkauft hat, bleibt unklar. Solche Wiederbelebungen lang inaktiver Bitcoin-Adressen zielen jedoch oft darauf ab, Gewinne zu erzielen.

Frühere Fälle und langfristige Investitionen

Dies ist nicht das erste Erwachen einer langfristig inaktiven Bitcoin-Adresse. Am 7. April wurde ein seit einem Jahrzehnt inaktives Bitcoin-Wallet mit etwa 4.300 BTC aktiv und transferierte etwa 246 BTC. Das Wallet hatte Bitcoin vor über einem Jahrzehnt zu einem Durchschnittspreis von $29,39 erworben und erzielte eine Rendite von über 230.000%.

Bitcoin-Miner verkaufen ihre Bestände?

Eine weitere Gruppe von Bitcoin-Akteuren, die große Bestände aufwecken, sind alte Miner. Zum Beispiel bewegte am 27. März ein Bitcoin-Miner-Wallet, das über 14 Jahre lang inaktiv war, etwa 2.000 BTC, die 2010 als Mining-Belohnung erhalten wurden. Der Wert betrug damals nur ein paar Hundert Dollar, stieg jedoch beim Erwachen des Wallets exponentiell auf $140 Millionen an.

Im Durchschnitt erwacht jeden Monat eine inaktive Wallet. Ein Bericht von Chainalysis und Fortune zeigte, dass etwa 1,8 Millionen Bitcoin-Adressen seit über einem Jahrzehnt inaktiv geblieben sind. Einige dieser lang inaktiven Wallets sind möglicherweise für immer verloren gegangen, da die Passphrasen vergessen wurden.

Weiterlesen: MT Gox Bitcoins endlich bewegen Ursache Bitcoin kurse verfall

Häufig gestellte Fragen

Warum werden lang inaktive Bitcoin-Wallets wieder aktiv?

Solche Aktivierungen erfolgen oft, wenn die Inhaber ihre Bestände verkaufen möchten, um Gewinne zu erzielen, insbesondere wenn der Bitcoin-Preis erheblich gestiegen ist.

Was bedeutet die Wiederaktivierung von Minern und alten Wallets?

Dies zeigt, dass alte Miner und Investoren ihre Bestände nutzen, um von den aktuellen hohen Preisen zu profitieren. Es könnte auch eine erhöhte Marktaktivität und möglicherweise kurzfristige Volatilität signalisieren.

Wie groß war der Wertzuwachs der zuletzt aktivierten Wallet?

Der zuletzt aktivierte Wallet-Transfer verzeichnete einen +1.700% Wertzuwachs im Vergleich zum durchschnittlichen Erwerbspreis von $3.750 im Jahr 2018.

Wie oft wachen inaktive Bitcoin-Wallets auf?

Im Durchschnitt wird jeden Monat eine inaktive Wallet wieder aktiv.

Gibt es Risiken bei der Wiederaktivierung dieser Wallets?

Ja, plötzliche große Verkäufe könnten zu kurzfristiger Marktvolatilität führen, aber sie zeigen auch das Vertrauen in die langfristige Wertentwicklung von Bitcoin.

Schlussfolgerung

Die jüngste Wiederbelebung eines lang inaktiven Bitcoin-Wallets verdeutlicht die erheblichen Gewinne, die mit langfristigen Investitionen in Bitcoin erzielt werden können. Während solche Transaktionen das Marktverhalten beeinflussen können, zeigen sie auch die anhaltende Relevanz und das Vertrauen in Kryptowährungen. Anleger sollten diese Ereignisse genau beobachten, um Marktbewegungen besser zu verstehen.

Lucy Milton
Lucy Miltonhttps://dutchbullion.de/
Ich bin Lucy Milton, ein Technik-, Spiele- und Auto-Enthusiast, der seine Expertise zu Dutchbullion.de beisteuert. Mit einem Hintergrund in KI navigiere ich durch die sich ständig weiterentwickelnde Tech-Landschaft. Bei Dutchbullion.de entschlüssle ich komplexe Themen, von KI-Fragen bis hin zu den neuesten Entwicklungen im Gaming-Bereich. Mein Wissen erstreckt sich auch auf transformative Automobiltechnologien wie Elektrofahrzeuge und autonomes Fahren. Als Vordenker setze ich mich dafür ein, diese Themen zugänglich zu machen und den Lesern eine verlässliche Quelle zu bieten, um an vorderster Front der Technologie informiert zu bleiben.

Verwandte Beiträge

- Advertisement -