5.8 C
München
Freitag, Februar 3, 2023

Pete Carrolls Kommentare bestätigen, dass es für Colin Kaepernick vorbei ist

[ad_1]

Durch die erfolgreiche Vermeidung von Colin Kaepernick für fünf Jahre hat es die NFL viel einfacher gemacht, ihn jetzt weiterhin zu meiden. Diese Tatsache wurde am Mittwoch mit dem deutlich Kommentare gemacht von Seahawks-Trainer Pete Carroll über die Möglichkeit, Kaepernick in eine Tiefenliste aufzunehmen, die derzeit von einem dreijährigen Veteranen auf und ab geführt wird Drew Lock.

Carroll könnte Kaepernick jederzeit zum Training mitbringen. Jedes Team könnte es schaffen. Das hat in fünf Jahren noch kein Team geschafft.

Die Seahawks brachten Kaepernick 2017 zu einem Besuch herein. Einige glauben, dass die Seahawks Kaepernick nicht verfolgten, da die Möglichkeit besteht, dass der Umkleideraum irgendwann zwischen Kaepernick und aufgeteilt werden würde Russel Wilson. Jetzt, wo Wilson weg ist, warum nicht mal einen Blick auf Kaepernick werfen?

Wenn die Seahawks ihm nicht einmal ein Training geben, wird ihn offensichtlich niemand verpflichten. Nicht jetzt, nicht nach fünf Jahren, in denen Kaepernick erfolgreich aus der NFL geworfen wurde.

Vielleicht waren die Steelers eine Option. Diese Woche haben sie unterschrieben Mitchell Trubisky, und das haben sie Maurer Rudolf u Dwayne Haskins unter Vertrag. An diesem Punkt wird niemand einen Kurs umkehren, den die NFL seit fünf Jahren gemeinsam eingeschlagen hat.

Zu Recht oder zu Unrecht, es ist vorbei.

Pete Carrolls Kommentare bestätigen, dass es für Colin Kaepernick vorbei ist erschien ursprünglich auf Professionelle Fußballdiskussion

[ad_2]

Source

- Advertisement -
- Advertisement -

neueste Artikel