-1.3 C
München
Sonntag, Februar 5, 2023

NFL Free Agency Tracker 2022: Alle Neuigkeiten vom Dienstag zu Spieler- und Team-Deals

Die NFL hatte am Montag ihren ersten Ansturm von Free-Agency-Deals, aber die erste Welle ist noch nicht vorbei.

Das Manipulationsfenster zeigte eine Reihe von Spielern und Teams, die Geschäfte machten, bevor die Verträge am Mittwoch zu Beginn eines neuen Ligajahres offiziell wurden. Aber es gibt immer noch viele Top-Free-Agents, die nicht engagiert sind. Erwarten Sie bald weitere Aktionen auf dem Markt sowie möglicherweise weitere Trades, die zusammenkommen.

Schauen Sie den ganzen Dienstag und die ganze Woche über oft auf USA TODAY Sports vorbei, um die neuesten Nachrichten und Begeisterungen auf dem Markt für freie Agenten zu erhalten und welche Angebote verwirklicht werden könnten:

Jacksonville Jaguars Wide Receiver DJ Chark (17) läuft mit dem Ball, während er im vierten Quartal im TIAA Bank Field von Arizona Cardinals Verteidiger Jalen Thompson (34) gejagt wird.
Jacksonville Jaguars Wide Receiver DJ Chark (17) läuft mit dem Ball, während er im vierten Quartal im TIAA Bank Field von Arizona Cardinals Verteidiger Jalen Thompson (34) gejagt wird.

Jaguars veröffentlichen ab LB Myles Jack

Nachdem am Montag eine Horde neuer Spieler hinzugekommen waren, verabschiedeten sich die Jacksonville Jaguars von einem Dienstag.

Der 26-jährige Jack führte die Jaguars in der vergangenen Saison mit 108 Zweikämpfen an. Er sollte in dieser Saison, dem vorletzten Jahr seines Vertrags, 13,15 Millionen Dollar über der Obergrenze liegen, und seine Freilassung spart dem Team 8,35 Millionen Dollar.

Der Schritt verändert auch das Linebacker-Korps der Jaguars, nachdem das Team am Montag einen Deal mit Foye Oluokun erzielt hat.

-Michael Middlehurst-Schwartz

Patriots und Browns tauschen defensive Spieler in Trades

Die Cleveland Browns einigten sich am Dienstag darauf, Linebacker Mack Wilson gegen den Verteidiger Chase Winovich an die New England Patriots zu tauschen, eine Person, die mit dem Deal vertraut ist, der gegenüber USA TODAY Network bestätigt wurde. Die Person sprach unter der Bedingung der Anonymität, da der Umzug noch nicht offiziell war.

NFL Network berichtete zuerst über den Deal mit Wilson, einem Fünftrunden-Pick im Jahr 2019, und Winovich, einem Drittrunden-Pick im selben Entwurf.

Der Handel kann erst am Mittwoch um 16 Uhr abgeschlossen werden, wenn die freie Agentur offiziell mit dem neuen Jahr der Liga beginnt.

In drei NFL-Saisons startete Winovich neun seiner 45 regulären Saisonspiele und stellte 85 Tackles zusammen, darunter 11 Säcke, 23 Quarterback-Hits, eine Interception, zwei verteidigte Pässe und ein erzwungenes Fummeln.

Wilson startete in 28 der 43 Spiele, in denen er mit den Browns auftrat, und stellte 163 Tackles zusammen, darunter einen Sack, neun verteidigte Pässe, einen erzwungenen Fummel, eine Interception und zwei Quarterback-Hits.

Receiver eine kostengünstige Investition hinzu

In einem boomenden Wide-Receiver-Markt haben die Detroit Lions ihre Free-Agent-Käufe auf dieser Position maßvoll angegangen.

Die Lions unterzeichneten am Dienstag einen Einjahresvertrag mit dem Wide Receiver DJ Chark von Jacksonville Jaguars, teilte eine Quelle der Liga der Free Press mit. Der Deal beinhaltet garantierte 10 Millionen US-Dollar und könnte laut ESPN einen Wert von bis zu 12 Millionen US-Dollar haben.

Chark wurde in der zweiten Reihe der verfügbaren Empfänger angesehen, hinter Allen Robinson aus Detroit, aber die Inflation hat den Markt in den letzten Tagen erschüttert.

Die Los Angeles Chargers haben Mike Williams vor Beginn der freien Agentur einen Dreijahresvertrag über 60 Millionen US-Dollar unterschrieben. Die Tampa Bay Buccaneers verwendeten das Franchise-Tag für Chris Godwin für rund 19 Millionen US-Dollar. Die Cleveland Browns handelten für Amari Cooper und seinen 20-Millionen-Dollar-Vertrag. Und Christian Kirk stimmte am ersten Tag der freien Agentur am Montag einem Vierjahresvertrag mit den Jacksonville Jaguars zu, der bis zu 84 Millionen US-Dollar wert ist.

Die Lions traten in die freie Hand ein und waren fest entschlossen, ihrer Offensive einen externen Empfänger hinzuzufügen, der in der vergangenen Saison zeitweise Schwierigkeiten hatte, den Ball nach unten zu drücken.

Chark, 6-Fuß-4, lief einen 4,34-Sekunden-Sprint von 40 Yards aus dem College und hat die Geschwindigkeit, um die Verteidigung vertikal zu bedrohen.

Er verpasste den größten Teil der letzten Saison mit einem gebrochenen Knöchel und fing in vier Spielen nur sieben Pässe für 154 Yards, erreichte aber 2019 Karrierehöchststände von 73 Fängen für 1.008 Yards und acht Touchdowns.

Deshaun Watson wird auf Browns treffen

Nach einem Treffen mit Vertretern der Carolina Panthers und der New Orleans Saints am Montag wird Deshaun Watson am Dienstag mit den Cleveland Browns zusammentreffen, eine Person mit Kenntnis der Situation, die gegenüber USA TODAY Sports bestätigt wurde. Die Person sprach unter der Bedingung der Anonymität, da sie nicht befugt war, Mitarbeiterversammlungen offenzulegen.

Watson bleibt bei den Houston Texans unter Vertrag. Er hat eine No-Trade-Klausel in seinem Vertrag und müsste auf dieses Recht verzichten, also können die Texaner ihn nicht einfach an ein beliebiges Team tauschen.

Die Texaner würden Watson lieber gegen ein NFC-Team eintauschen, so die Person, die unter der Bedingung der Anonymität sprach, weil sie nicht befugt war, sich öffentlich zu äußern. Watson konnte jedoch ihre Hand zwingen.

– Mike Jones

Chiefs finden wahrscheinlich Ersatz für Tyrann Mathieu

Die Kansas City Chiefs wollen versuchen, den All-Pro-Sicherheitstyrann Mathieu zu ersetzen, und werden Justin Reid verpflichten, der 2018 ein Teamkollege von Mathieu bei den Houston Texans war.

Laut mehreren Berichten wird Reid voraussichtlich einen Dreijahresvertrag über 31,5 Millionen US-Dollar mit den Chiefs unterzeichnen.

Mathieu, der im Mai 30 Jahre alt wird, wird am 16. März ein uneingeschränkter Free Agent sein. In Reid verpflichten die Chiefs einen jüngeren Ersatz (er wurde gerade 25 Jahre alt) für die defensive Sekundarstufe.

In vier Spielzeiten bei den Texanern hatte Reid sieben Interceptions – darunter einen Six Pick.

 

- Advertisement -
- Advertisement -

neueste Artikel