3.8 C
München
Donnerstag, Februar 2, 2023

Murray State überlebt San Francisco in Überstunden

[ad_1]

INDIANAPOLIS – KJ Williams erzielte sechs seiner 18 Punkte in der Verlängerung, nachdem Murray State spät in der Regulierung einen Acht-Punkte-Vorsprung verspielt hatte, und die auf Platz sieben gesetzten Racers verlängerten ihre Siegesserie auf 21 Spiele mit einem 92-87-Sieg über San Francisco im ersten Runde des NCAA-Turniers am Donnerstagabend.

Die Racers (31-2) verbanden South Dakota State für die längste Siegesserie der Nation in dieser Saison. Mit der Niederlage der SDSU gegen Providence am frühen Donnerstag kann Murray State im Zweitrundenspiel der East Region am Samstag gegen Saint Peter’s weiterkommen. Die auf Platz 15 gesetzten Peacocks besiegten Kentucky in der Verlängerung mit 85:79.

Der letzte Drink in Indianapolis war mit 18 Führungswechseln und 14 Unentschieden genauso knapp. Murray State übernahm schließlich die Kontrolle mit Kupplungskörben von Williams und rechtzeitigen Spielen von Jordan Skipper-Brown in der Extra-Session.

Jamaree Bouyea erzielte 36 Punkte für USF (24-10), die zum ersten Mal seit 1998 für die NCAA auftrat.

KJ Williams wird von Patrick Tape aus San Francisco am Kopf getroffen, als er beim 92:87-Sieg der Murray State Overtime in der ersten Runde des NCAA-Turniers einen Korbleger anstrebt.
KJ Williams wird von Patrick Tape aus San Francisco am Kopf getroffen, als er beim 92:87-Sieg der Murray State Overtime in der ersten Runde des NCAA-Turniers einen Korbleger anstrebt.
PA
DJ Burns feiert nach dem Overtime-Sieg von Murray State gegen San Francisco.
DJ Burns feiert nach dem Overtime-Sieg von Murray State gegen San Francisco.
Getty Images

Williams machte einen Layup mit 1:15 vor Schluss, bevor Skipper-Browns Layup 30 Sekunden vor Schluss 89-85 machte. Zane Meeks’ Rückhand brachte USF zu einem Field Goal, aber er verfehlte einen Freiwurf. Skipper-Brown machte 13,7 Sekunden vor Schluss zwei Freiwürfe, bevor er 1,7 Sekunden vor Schluss einen weiteren hinzufügte, um den Sieg zu besiegeln.

Die Racers führten 73-65 mit 1:58 verbleibender Zeit in der regulären Spielzeit, aber Khalil Shabazz machte einen 3-Zeiger und Bouyea folgte mit fünf geraden Punkten.

Trae Hannibal hatte auch 18 Punkte für Murray State, bevor er spät in der Regulierung ein Foul beging. Brown fügte 17 hinzu, Justice Hill erzielte 15 und Skipper-Brown hatte 12 Punkte und 10 Rebounds, die die Racers brauchten, um ihren letzten Sieg zu holen.

[ad_2]

Source

- Advertisement -
- Advertisement -

neueste Artikel