22.3 C
Berlin
Mittwoch, Juli 24, 2024

Miley Cyrus weint zu Ehren von Taylor Hawkins in Brasilien

Taylor Hawkins – Miley Cyrus erweist dem verstorbenen Schlagzeuger Taylor Hawkins in Brasilien einen emotionalen Tribut- Während eines Konzerts in Brasilien hat Miley Cyrus dem verstorbenen Taylor Hawkins, Schlagzeuger der berühmten Rockband Foo Fighters, in einem bewegenden Moment Tribut gezollt. Der emotionale Auftritt fand auf dem Lollapalooza Brazil statt und hat sowohl Cyrus als auch das Publikum sichtlich bewegt.

Miley Cyrus mit Tränen gefüllt während er am Samstag seinem verstorbenen Freund Taylor Hawkins im Lollapalooza Brazil Tribut zollte.

„Wir mussten diese Notlandung machen und die erste Person, die ich anrief, war Taylor, weil er bereits auf dem Festival war“, sagte Cyrus über den Schlagzeuger der Foo Fighters, der Freitag gestorben.

Cyrus, 23, bezog sich auf das Privatflugzeug, das sie Anfang dieser Woche genommen hatte. Die Besatzung musste danach notlanden vom Blitz getroffen werden auf dem Weg zum Asunciónico Music Festival in Paraguay. Die Foo Fighters waren am Abend zuvor Headliner des Musikfestivals.

„Es wäre eine Zeit gewesen, in der ich gegangen wäre, um meinen Freund zu sehen, und ich habe es nicht getan, also macht mich das wirklich traurig“, sagte Cyrus mit zitternder Stimme, als er eine Träne wegwischte.

„Ich hätte alles getan, um noch einmal mit ihm abzuhängen.“

Miley Cyrus auf der Bühne "Engel wie du"
Cyrus zollte Hawkins mit seinem Song „Angels Like You“ Tribut.
Twitter/@MileyNation13

Der Hintergrund: 

Das Konzert fand am Samstag, den 27. März 2022, statt und war ein bewegender Moment für Miley Cyrus und ihre Fans. Taylor Hawkins, bekannt für sein dynamisches Schlagzeugspiel als Mitglied der Foo Fighters, war vor kurzem verstorben. Die Umstände seines Todes hatten für Aufsehen gesorgt, weil in seinem Hotelzimmer in Kolumbien mehrere Drogen gefunden worden waren.

Taylor Hawkins tritt auf
„Ich hätte alles getan, um noch einmal mit ihm auszugehen“, sagte Cyrus am Samstag in seiner Show.
Getty Images für FF

„Ich weiß, dass ich auf die Bühne gehe und jedes Mal, wenn ich mit meiner Band spiele – und wenn einem von ihnen jemals etwas passieren würde, würde es mich umbringen, also konnte ich mir nicht vorstellen, wie sich die Foo Fighters heute fühlen würden“, sagte Cyrus fortgesetzt.

Der Tribut:

Während des Konzerts sprach Miley Cyrus über ihre tiefen Gefühle für Taylor Hawkins, den sie als Freund bezeichnete. Sie erzählte von einem kürzlichen Vorfall, bei dem ihr Privatflugzeug aufgrund eines Blitzschlags notlanden musste. Cyrus verriet, dass Taylor Hawkins sich bereits auf dem Festival befand, auf dem sie auftrat, und dass sie ihm in einem solch schwierigen Moment die Hand gereicht hätte. Ihre Stimme zitterte, als sie ihr Bedauern darüber ausdrückte, ihn nicht ein letztes Mal sehen zu können.

Ein Foto von Miley Cyrus, die an Silvester singt
Die Sängerin sagte, sie könne sich „nicht vorstellen, wie sich die Foo Fighters heute gefühlt haben“.
Getty Images für Dick Clark Prod

Die „Malibu“-Sängerin widmete daraufhin Hawkins ihren Song „Angels Like You“. Die Kamera blitzte dann auf die Öffentlichkeit – viele von ihnen weinten ebenfalls.

Cyrus brach zusammen, als sie den Song „Angels Like You“ vortrug, den sie Hawkins gewidmet hatte. Die Reaktion des Publikums spiegelte ihre Emotionen wider: Viele der Anwesenden waren sichtlich gerührt und einige vergossen Tränen. Die Verbindung zwischen Cyrus und Hawkins beschränkte sich nicht nur auf das Konzert; die beiden hatten für ihr 2021 erschienenes Rock-Crossover-Album „Plastic Hearts“ gemeinsam den Song „Night Crawling“ geschrieben.

Vor der Show nutzte Cyrus Twitter, um die vielen Emotionen zu teilen, die ihr durch den Kopf gingen, als sie sich darauf vorbereitete, die Bühne zu betreten.

Ein Foto von Miley Cyrus, die sich während ihres Konzerts die Tränen wegwischt
Cyrus gab zu, dass er wegen Hawkins‘ Tod „untröstlich“ war.
Twitter/@MileyNation13

„Ich fühle mich heute einfach untröstlich und ‚menschlich‘…. Aber ich ziehe mein Superheldenkostüm an und werde nicht nur für DICH, sondern auch für MICH stark sein! Ich möchte meine Wahrheit UND MEINE BOTSCHAFT leben! Niemals aufgeben!“ Cyrus schrieb in einem seiner vielen Tweets.

Reflektionen und Botschaft:

Nach dem Tod von Hawkins teilte Miley Cyrus auf Twitter ihre Gefühle und Gedanken mit. Sie gab offen zu, dass sie sich untröstlich und menschlich fühlt und schwor, nicht nur für sich selbst, sondern auch für ihre Fans stark zu sein. Ihre Hingabe, ihre Wahrheit zu leben und ihre Botschaft der Resilienz zu teilen, kam bei ihren Anhängern gut an.

Cyrus ist seit Jahren ein Foo Fighters-Fan und kam Hawkins nahe, als sie an ihrer Zusammenarbeit mit Billy Idol arbeiteten.“Nachts kriechen.“ Der Track wurde auf Cyrus‘ Crossover-Rock-Platte „Plastic Hearts“ von 2021 veröffentlicht.

Fazit:

Miley Cyrus‘ emotionale Hommage an Taylor Hawkins zeigte, welch großen Einfluss Musiker auf das Leben der anderen haben können, und zwar über die Grenzen von Genre und Ruhm hinweg. Das Konzert war eine ergreifende Erinnerung an die Kraft der Musik, Verbindungen zu schaffen und Gefühle auszudrücken, die mit Worten allein nicht erfasst werden können. Während sich die Fans weiterhin an Hawkins‘ Vermächtnis erinnern, wird Cyrus‘ zu Herzen gehende Hommage ein bewegender Moment der Musikgeschichte bleiben.

Lucy Milton
Lucy Miltonhttps://dutchbullion.de/
Ich bin Lucy Milton, ein Technik-, Spiele- und Auto-Enthusiast, der seine Expertise zu Dutchbullion.de beisteuert. Mit einem Hintergrund in KI navigiere ich durch die sich ständig weiterentwickelnde Tech-Landschaft. Bei Dutchbullion.de entschlüssle ich komplexe Themen, von KI-Fragen bis hin zu den neuesten Entwicklungen im Gaming-Bereich. Mein Wissen erstreckt sich auch auf transformative Automobiltechnologien wie Elektrofahrzeuge und autonomes Fahren. Als Vordenker setze ich mich dafür ein, diese Themen zugänglich zu machen und den Lesern eine verlässliche Quelle zu bieten, um an vorderster Front der Technologie informiert zu bleiben.

Verwandte Beiträge

- Advertisement -