3.1 C
Munich

Journalisten aus Irpin verbannt: Bürgermeister

[ad_1]

Der Bürgermeister von Irpin, Oleksandr Markushyn, kündigt an, dass keine Journalisten in Irpin zugelassen werden, bis das Gebiet von den Russen befreit ist. Markushyn behauptet, Irpins Strom von Medieninhalten helfe dabei, den Russen militärische Positionen aufzudecken, und sagt, die Maßnahme bestehe darin, zu verhindern, dass das Leben der Ukrainer aufs Spiel gesetzt wird. Die Ankündigung erfolgt einen Tag, nachdem der US-Journalist Brent Renaud im Frontvorort Kiew erschossen und ein weiterer verletzt wurde, wo einige der heftigsten Kämpfe seit dem Einmarsch Russlands in die Ukraine stattfanden.

[ad_2]

Source

Latest article

%d bloggers like this: