4.9 C
München
Freitag, Februar 3, 2023

Google macht es einfacher, innerhalb und außerhalb von Stadia zu spielen

[ad_1]

Was möchtest du wissen

  • Google hat ein neues Programm namens Low Change Porting vorgestellt, das Entwicklern helfen soll, Spiele schneller auf Stadia zu bringen.
  • Click-to-Play-Testversionen, bei denen jeder Stadia-Spieledemos ohne Konto spielen kann, werden bis Ende des Jahres für alle Studios verfügbar sein.
  • Google hat sein B2B-Angebot namens Immersive Stream for Games vorgestellt, das es Unternehmen ermöglicht, Spiele und mehr mit der Stadia-Technologie zu streamen, jedoch außerhalb des Stadia-Ökosystems.

Google hat heute auf seinem Google for Games Developer Summit neue Entwickler- und Publisher-Programme angekündigt, die es einfacher machen, Spiele direkt an Gamer zu liefern, unabhängig davon, ob sie Teil des Stadia-Ökosystems sind oder nicht.

Das Unternehmen stellte eine neue Initiative namens Low Change Porting vor, die es Entwicklern erleichtern wird, Unreal Engine- und Unity-basierte Spiele auf Stadia zu portieren. Das Programm wird derzeit von mehreren Partnern wie Sabre Interactive, Steel Wool Studios, Team 17 und Paradox Interactive mit dem kommenden Cities: Skylines unter Verwendung der Tools getestet. Der Hafen mit niedriger Nutzlast wird später in diesem Jahr für weitere Partner geöffnet.



[ad_2]

Source

- Advertisement -
- Advertisement -

neueste Artikel