4.3 C
Munich

Foto von Seeleopard und Pinguin gewinnt World Nature Photography Awards

[ad_1]

Es ist der atemberaubende Moment, in dem ein Seeleopard auf einen fliehenden Pinguin zustürzt.

Das Foto von Amos Nachoum gewann den ersten Platz bei der diesjährigen Ausgabe der World Nature Photography Awards.

Die atemberaubenden und doch eindringlichen Bilder geben einen Einblick in die Unterwasserwelt der Antarktis.

Nachoum erklärte, wie er seinen Siegesschuss machte: „Stundenlang habe ich darauf gewartet, dass die Ebbe entlang einer seichten Lagune auf einer abgelegenen Insel vor der Antarktischen Halbinsel kommt.

„Wie ein Uhrwerk kam der Seeleopard kurz vor Ebbe in der Lagune an.

„Er steckte seinen Kopf ins Wasser und sah aus wie ein Stein, der im zurückweichenden Wasser sitzt.

„Junge Eselspinguine trauen sich nur ins Wasser, wenn es seicht ist, und als sie nahe genug an die Robbe herankamen, drehte sie blitzschnell den Kopf, packte einen der Pinguine an den Füßen und zog ihn ins tiefe Wasser.“

Dann schwamm er parallel zur Robbe und beobachtete, wie sie ins offene Wasser schwamm.

Er erklärte: „Zu meiner Überraschung ließ er den Pinguin zweimal los. Jedes Mal jagte die Robbe den Pinguin erneut, als würde sie das Spiel genießen.

Orang-Utan
Zu den World Photography Awards gingen Beiträge aus 20 verschiedenen Ländern auf sechs Kontinenten ein.
VIJAYAN
Makaken
Der Gewinn der World Photography Awards ist mit einem Preisgeld von 1.000 US-Dollar verbunden.
“©Tom Vierus/iLCP”

„Der verängstigte Pinguin versuchte zu entkommen, während das Spiel weiterging. Aber bald war das Ende gekommen.

Der diesjährige Wettbewerb erhielt Beiträge aus mehr als 20 Ländern auf sechs Kontinenten.

Als Gewinner nimmt Nachoum den Titel World Nature Photographer of the Year mit nach Hause, gewinnt aber auch einen Geldpreis von 1.000 US-Dollar.

[ad_2]

Source

Latest article