3.8 C
München
Donnerstag, Februar 2, 2023

Die VAE begrüßen die Verhängung von Sanktionen der Europäischen Union gegen die Houthi-Miliz

Die VAE begrüßten die Entscheidung des Rates der Europäischen Union, die Unionsverordnung Nr. 1352/2014 zu ändern, um das von den Vereinten Nationen gebilligte Waffenembargo gegen die terroristische Houthi-Miliz zu verabschieden, das alle UN-Mitgliedstaaten umsetzen müssen die Charta der Organisation.

Die Resolution des Europäischen Rates zitiert den Text der Resolution 2624 „2022“ des UN-Sicherheitsrates, die die wiederholten Angriffe der Houthi-Terrormiliz auf Zivilisten und die zivile Infrastruktur im Jemen sowie die Ausübung sexueller Gewalt gegen Frauen und die Rekrutierung von Kindern durch die Miliz verurteilt , und Aufstachelung zu Gewalt aufgrund von Religion und ethnischer Zugehörigkeit. . Zu den Gründen für die Aufnahme in die Liste gehören auch Angriffe der Miliz auf kommerzielle Frachtschiffe im Roten Meer mit improvisierten Sprengkörpern und Seeminen sowie grenzüberschreitende Terroranschläge auf Zivilisten und zivile Infrastruktur in den VAE und Saudi-Arabien.

Das Embargo für Waffenlieferungen an die Houthi-Miliz ist nach dieser Änderung der EU-Verordnung für alle Gebiete der Union bindend.

Die überarbeitete Verordnung des Europäischen Rates folgt der kürzlich verabschiedeten Resolution 2624 des UN-Sicherheitsrates, die das Sanktionsregime gegen den Jemen erneuert und die Houthi-Miliz erstmals als „terroristische Gruppe“ einstuft.

Auf der Grundlage ihrer multilateralen Bemühungen zur Beendigung des Krieges im Jemen und zur Linderung des Leidens des jemenitischen Volkes fordern die VAE die internationale Gemeinschaft weiterhin auf, eine entschiedene Haltung gegenüber dieser terroristischen Gruppe einzunehmen und den Fluss von Kämpfern, Waffen und Finanzmitteln zu unterbrechen Unterstützung dafür. Es ermutigt auch andere Länder, vorsichtiger mit ihren Exporten von Gütern mit doppeltem Verwendungszweck umzugehen, die die Houthis verwenden, um zivile Ziele anzugreifen, wie in UN-Berichten über Sanktionen gegen den Jemen dokumentiert.

Die VAE betonen auch, dass die einzige Lösung zur Beendigung dieser Krise die konzertierten internationalen Bemühungen sind, eine politische Lösung unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen mit den betroffenen jemenitischen Behörden im Einklang mit der Golfinitiative, den Ergebnissen der jemenitischen nationalen Dialogkonferenz, und einschlägige Resolutionen der Vereinten Nationen.

Source

- Advertisement -
- Advertisement -

neueste Artikel