12 C
Munich

Die Mega-Mondrakete der NASA steuert nächste Woche auf die Startrampe zu


Die NASA steht kurz davor, einen großen Schritt in Richtung des Starts ihrer Mondmission Artemis I zu machen, wenn sie ihre Rakete des Space Launch System (SLS) der nächsten Generation zu einer Startrampe im Kennedy Space Center in Florida transportiert, um sie in der nächsten Woche zu testen.

Das riesige Kettenfahrzeug der NASA wird die SLS-Rakete – mit dem Orion-Raumschiff an der Spitze – am Donnerstag, dem 17. März, vom Vehicle Assembly Building zur Startrampe 39B transportieren, teilte die Weltraumbehörde mit.

Die vier Meilen lange Fahrt (unten abgebildet) dauert zwischen 6 und 12 Stunden. Slow-TV-Fans können die Ankunft der Rakete an der Startrampe verfolgen, indem sie den YouTube-Kanal von Kennedy Newsroom besuchen, der an diesem Tag gegen 16 Uhr beginnt.

Die Route, die die SLS-Rakete zur Startrampe nehmen wird.
Die vier Meilen lange Route der SLS-Rakete vom Vehicle Assembly Building zur Startrampe im Kennedy Space Center.

„Auf dem Pad wird die NASA einen letzten Pre-Launch-Test durchführen, der als Neoprenanzug-Probe bekannt ist, der das Laden der SLS-Treibmitteltanks und die Durchführung eines Start-Countdowns umfasst“, sagte der Beamte der Weltraumbehörde. notiert. Anhand der Testergebnisse kann die NASA feststellen, ob sie bereit ist, die Missionsaktivitäten fortzusetzen.

Die vollständig gestapelte SLS-Rakete hat eine Höhe von 322 Fuß (98,1 Meter) und wird, wenn sie zum allerersten Mal von der Startrampe abhebt, ungefähr 8,8 Millionen Pfund Schub erzeugen – 13 % mehr als das Space Shuttle und 15 % mehr als das Space Shuttle Saturn-V-Rakete, die Astronauten während der Apollo-Mondmissionen vor fünf Jahrzehnten zum Mond beförderte.

Wenn die Tests wie geplant verlaufen, könnte Artemis I im Mai beginnen, wobei die SLS-Rakete das Orion-Raumschiff in einer etwa 26-tägigen Mission auf einen unbemannten Vorbeiflug am Mond schickt.

Wenn die Rakete so funktioniert, wie sie sollte und Orion sicher zur Erde zurückkehrt, wird Artemis II innerhalb der nächsten zwei Jahre eine Crew auf die gleiche Reise schicken. Dann wird Artemis III die erste Frau und die erste farbige Person vor Ende des Jahrzehnts zur ersten bemannten Landung seit 1972 auf die Mondoberfläche schicken.

Die ersten Artemis-Missionen werden auch den Weg für eine langfristige Mondpräsenz ebnen und als Sprungbrett für bemannte Reisen zum Mars und möglicherweise darüber hinaus dienen.

Empfehlungen der Redaktion








Source

Latest article