4.9 C
München
Freitag, Februar 3, 2023

Die FIFA erlaubt ukrainischen Spielern, ins Ausland zu wechseln

Der Internationale Fußballverband (FIFA) hat die Wirkungen seiner letzte Woche ergangenen Ausnahmeentscheidung, ausländischen Spielern und Trainern die einseitige Kündigung ihrer Verträge mit ukrainischen und russischen Klubs zu ermöglichen, auf ukrainische Spieler ausgeweitet, die auch ins Ausland wechseln können.
Vor dem Hintergrund der russischen Invasion in der Ukraine hat die Fifa am Mittwoch entschieden, dass ukrainische Spieler, die das Land verlassen konnten, “bei einem anderen Verein unterschreiben” könnten, auch wenn das Fenster dafür von den nationalen Verbänden geschlossen wurde.

Kein Verein darf jedoch mehr als einen Spieler aufnehmen, der unter diese Ausnahmeregelung fällt, die in einem Anhang zum Reglement bezüglich des Status von Spielern, die von den Folgen der russischen Invasion in der Ukraine betroffen sind, aufgeführt ist.

Und die FIFA gab am vergangenen Montag bekannt, dass ausländische Spieler und Trainer bei den russischen und ukrainischen Meisterschaften ihre Verträge einseitig „kündigen“ und ab dem Frühjahr frei an anderen Orten spielen können.

Der Internationale Verband machte deutlich, dass das Ziel für ausländische Profispieler in Russland, die seit dem Einmarsch in die Ukraine von internationalen Sportwettkämpfen und Wettkämpfen ausgeschlossen wurden, darin besteht, all jenen, die keine Einigung erzielt haben, „die Abreise zu erleichtern“. mit ihren Vereinen.

Er fügte hinzu, dass sie vor dem 30. Juni 2022 “das Recht haben, ihre Verträge einseitig zu kündigen”, und dass sie ab “spätestens dem 7. April” an einem anderen Turnier teilnehmen können, obwohl der Zeitraum außerhalb des Transferfensters liegt.

Er fügte hinzu, dass ausländische Spieler und Trainer in der Ukraine von den gleichen Bedingungen profitieren würden, damit sie „arbeiten und ein Gehalt bekommen“ und gleichzeitig „ukrainische Klubs schützen“, deren Wettbewerbe aufgrund der Zusammenstöße ausgesetzt wurden.

Der Internationale Verband bestätigte, dass er Minderjährige, die aus der Ukraine fliehen, als minderjährige Flüchtlinge behandeln wird und sie somit den internationalen Transfermarkt betreten können, der normalerweise für Spieler unter 18 Jahren geschlossen ist.

Source

- Advertisement -
- Advertisement -

neueste Artikel