11 C
Munich

Der Nato-Chef warnt Russland vor dem Einsatz chemischer Waffen gegen die Ukrainer

[ad_1]

Jens Stoltenberg nimmt am 25. Februar 2022 an der Eröffnung eines NATO-Videogipfels zum russischen Einmarsch in die Ukraine teil.

Kenzo Tribouillard | AFP | Getty Images

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagte am Sonntag in einem Interview mit der deutschen Zeitung „Welt am Sonntag“, dass Russland nach seiner Invasion in der Ukraine möglicherweise chemische Waffen einsetzen könnte und dass ein solcher Schritt ein Kriegsverbrechen wäre.

„Wir haben in den letzten Tagen absurde Behauptungen über chemische und biologische Waffenlabore gehört“, sagte Stoltenberg, zitiert von der Welt am Sonntag, und fügte hinzu, der Kreml erfinde falsche Vorwände, um zu rechtfertigen, was nicht zu rechtfertigen sei.

„Jetzt, wo diese falschen Anschuldigungen erhoben wurden, müssen wir wachsam bleiben, denn es ist möglich, dass Russland selbst Chemiewaffenoperationen unter dieser Lügenfabrikation plant. Das wäre ein Kriegsverbrechen“, sagte Stoltenberg.

Er fügte hinzu, dass, obwohl das ukrainische Volk der russischen Invasion tapfer widerstanden habe, die kommenden Tage wahrscheinlich noch mehr Schwierigkeiten bringen würden.

[ad_2]

Source

Latest article