-1.3 C
München
Sonntag, Februar 5, 2023

Der Europarat schließt Russland offiziell aus

Der Europarat, der Garant der Rechtsstaatlichkeit auf dem Kontinent, wurde am heutigen Mittwoch wegen seines Krieges gegen die Ukraine in einer historischen Entscheidung offiziell aus seinen Reihen ausgeschlossen, einen Tag nachdem Moskau seinen Austritt aus dieser Organisation angekündigt hatte.

Der Ausschluss wurde am Mittwochmorgen während einer „Notfallsitzung“ des Ministerkomitees, des Exekutivorgans der Organisation, beschlossen, einen Tag nach einer beratenden Abstimmung in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, die den Ausschluss Russlands unterstützte.

Stunden vor dieser Abstimmung kündigte Moskau offiziell seinen Rückzug aus dem Rat an, dem Gremium mit Sitz in Straßburg (Ostfrankreich), dem Russland 1996 beigetreten ist.

Ihre Mitgliedschaft ist ohnehin seit dem 25. Februar, dem Tag nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine, suspendiert.

In einer kurzen Erklärung sagte der Rat, dass der Ausschuss „im Rahmen des gemäß Artikel 8 der Charta des Europarates eingeleiteten Verfahrens entschieden hat, dass die Russische Föderation ab heute, 26 Jahre, kein Mitglied des Rates mehr ist nach seinem Beitritt.”

Die nächste Folge dieses Ausschlusses ist, dass Russland sich aus der Europäischen Menschenrechtskonvention zurückzieht und seinen 145 Millionen Bürgern den Zugang zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verweigert.

Die Flagge der Russischen Föderation wurde gegen 14:30 GMT vor dem Rat eingeholt, wo nur die Flaggen der anderen 46 Mitgliedsstaaten wehten.

Die konkreten Auswirkungen dieses Ausschlusses werden später vom Ministerkomitee bestimmt, das seine Sitzungen zu diesem Thema nächste Woche wieder aufnehmen wird, wie die Organisation erklärte.

„Es ist traurig, dass ein Land nach 26 Jahren Beitritt zum Austritt gezwungen wurde“, sagte Tine Cox, Vorsitzende des Parlamentarischen Ausschusses des Europarates, in einer separaten Erklärung.

Es ist das zweite Mal, dass diese Institution mit einem solchen Szenario konfrontiert ist. Griechenland zog sich ebenfalls aus dem Rat zurück, bevor es 1969 unter der Militärdiktatur aus diesem ausgeschlossen wurde. Dann wurde es 1974 annektiert.

2014 wurde russischen Parlamentariern in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates nach der Annexion der Krim durch Russland das Stimmrecht verweigert. Nach fünf Jahren der Spannung wurde die russische Delegation trotz der Unzufriedenheit der Ukrainer wieder in die Parlamentarische Versammlung aufgenommen.

Source

- Advertisement -
- Advertisement -

neueste Artikel